your personal Uke
 



your personal Uke
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Piccus
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/unwantedukechi

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
depressive age time

-Kill Hannah "Here Are The Young Moderns"-

Braucht der Mensch den Menschen?Oder ist das alles nur eine Gewöhnungssache der Zivilisation?Kann man in Einsamkeit ertrinken?

"I´ll never let you go."

Ich brauche eine Hand.Ich brauche dich.Aber dich gibt es nicht.Und wenn du es bist,dann kennst du mich nicht.

Ich brauche Gras.Ich spüre das Verlangen danach sehr.Denn ich rieche es.Etwas nähert sich.Die Panik.Eine Panikattacke.Es war einmalig.Doch es folgte eine weitere.Und noch eine..Ich war bei ihr.Ich hab ihr manches erzählt.Es kam aus mir rausgesprudelt und ich konnte mich nicht einholen.

Auf einmal spürte ich ein Kribbeln..Es stieg mir zu Kopf.Mein Kopf fühlte sich an,wie vor einer Explosion.Ich hatte Angst,unter Drogen zu stehnIch hatte Angst,etwas getan zu haben,was ich noch nie getan hatte.Es fühlte sich an,wie auf Drogen.Doch es war kein Einfluss.Ich hatte mich nicht unter Kontrolle.So wie ich mich jetzt nicht kontrollieren kann.Ich sitze vor mir selbst,blicke in den Spiegel und sehe ein verheultes,verwichlichtes,kotzendes Stück Elend.Streicht mir meine Haare aus dem Gesicht,ich will kotzen.Sie schaute mich an und hörte zu.So wie sie immer zuhört.Ich bin ihr Opfer.Krallt sie sich in mein Hirn und lässt nicht los,bevor ich geistig ausgelaugt bin.Alles muss raus.Doch es geht nicht raus.Nie.Ich saß vor ihr und mein Kopf schien zu explodieren.Mein Blickfeld verwackelte und,nicht zum ersten,aber zum intensivsten Mal im Leben kippte ich um - gedanklich.Eine Welt brach zusammen.Ich öffnete mich und brach innerlich zusammen.Das Gerüst war zerbrochen,der Schleier vom Gesicht gerissen.Ich war nicht alleine und trotzdem war da ein Loch,dessen Ausmaßen niemand kannte;niemand außer mir sah..

 Ich wusste nicht mehr,was ich tat.

Und so viele Worte es gibt,ich kann es nciht beschreiben.Denn es interessiert keine fickende Sau,was ich ablass und was stecken bleibt.Rotzt euch aufs Gehirn und spürt den Schleim der heutigen Gesellschaft.Lasst ihn stecken,bis er euch zerfrisst,dann spürt ihr,wie tief in der Scheiße euer Leben sich gewälzt hat.

Traurig.So unendlich verlassen.Es ist da ein Gefühl in meinem Herz,das ich nicht ausdrücken kann nicht in Worten.Und wer weiß schon,was Sich-Auf-Dem-Boden-Wälzen bedeutet.Tränen dabei verlieren.Ersticken,weil sie mich ersticken,die Tränen.Schnüren mir die Kehle zu und tasten sich an meine innersten Organe.Mein Tiefstes.Mein Herz.

Sie laufen mir über die Wangen und zerstören mich.ZERSTÖREN.TRÄNEN.HILFE.EINSAMKEIT.BESCHISSEN.

 

i´m a deadly construction of a picture of the person in the mirror.

-Mono "THe Flames Beyond Cold Mountain"- 

19.3.07 21:57
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung